• gesundheit
  • gesundheit
  • gesundheit
  • gesundheit
  • gesundheit-spenden
Gesundheit-Einherz-Logo

9.-11.10.2009 | Symposium – Medizin und (Heil-)kunst

Ein Wochenende lang soll durch das Zusammenwirken aller Beteiligten vor Ort ein Raum geschaffen werden, in dem Kunst als Medizin und Medizin als Kunst erlebt werden kann.
Vorträge wie „Die Bewunderung der Welt“ (Folke Tegetthoff, Märchendichter für Erwachsene), „Medizin als Disziplin zwischen Naturwissenschaft und Kunst“ (Univ. Prof. Dr. Herbert Pietschmann, Physiker und Philosoph), „Singende Krankenhäuser“ (Wolfgang Bossinger, Diplom-Musiktherapeut) und eine Vielzahl an Workshops führen in eine Welt der Heil-Kunst. Stimmbefreites Singen, Kreatives Malen, Trommeln, Kontaktimprovisationstanz, Schreiben, Diskutieren und Reflektieren stehen auf dem Programm.

Eine Podiumsdiskussion moderiert von Miguel Herz-Kestranek zum Symposiumsthema verspricht einen anregenden Dialog zwischen Persönlichkeiten wie der ehemaligen Gesundheitsministerin Dr. Andrea Kdolsky, Wolfgang Fifi Pissecker (Die Hektiker), Univ. Prof. Dr. Raimund Jakesz (Leiter der Univ. Klinik für Allgemeinchirurgie, AKH Wien), Prof. Dr. Sathya Bernhard bin Saîf und anderen.

Über alle drei Tage hinweg wird weiters unter der Leitung von Mag. Elisabeth Sula ein gemaltes Gesamtkunstwerk entstehen, das im Zusammenspiel aller schöpferischen Impulse Ausdruck der Gemeinsamkeit und gleichzeitig der Einzigartigkeit eines jeden einzelnen malenden Teilnehmers sein möge. Auch präsentieren einige namhafte KünstlerInnen ihre Werke in einer Bilderausstellung.
 
Einladung und Treffpunkt möchte die Veranstaltung sein für all jene, die Lust haben einen konstruktiven Beitrag zur Entwicklung des Gesundheitssystems beizusteuern sowie für jeden, der den Traum einer zutiefst menschlichen Heilkunst in sich trägt.

Programm

Werbetext

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Liebesbrief einer einherzlichen Medizin

Pressebericht: Liebesbrief einer einherzlichen Medizin, Qualitas, Oktober 2009

Schließen